Workshop “Montage mit Stil & Etikette”

Am 21. September veranstaltete der Förderverein Aus- & Weiterbildung im Tischlerhandwerk e.V. in Kooperation mit der Marcel-Breuer-Schule ein Workshop zum Thema “Montage mit Stil & Etikette”.

Insgesamt 15 Gesellen, Meister und Lehrer der Marcel-Breuer-Schule folgen den Ausführungen von Herrn Wilhelm Peter Flender zu den Themen

  • Der Tischler = Repräsentant der Firma beim Kunden
  • Die ersten vier Minuten im Hause des Kunden sind entscheidend. Wie der Tischler alles richtig macht und noch erfolgreicher wird!
  • Mehr Freude an der Montage durch weniger Montagebeeinträchtigungen.
  • Wie der Tischler seine Kunden zu Fans macht – Sie erfahren, wie das geht.
  • Bei Reklamationen erfolgreich argumentieren – einfacher, als man denkt.
  • Wie verhält sich der Tischler bei Sonderwünschen des Kunden?
  • Wie kann der Tischler nicht erfüllbare Wünsche des Kunden ablehnen und ihn trotzdem begeistern?
  • Wie wird der Tischler aufdringliche Kunden los? Sie werden es erfahren!
  • Wie spricht der Tischler mit dem Kunden und animiert ihn zu weiteren Kaufentscheidungen (zu mehr Umsatz)?
  • Positiv sprechen, einfacher, als man denkt. Negative Reizworte vermeiden.
  • Erfolg entsteht im Kopf. Sie erfahren, wie Sie Ihre Tischler auf Erfolgskurs bringen.
  • Wie informiert der Tischler seine Kunden über das eigene Unternehmen?

Das Feedback zu dieser gelungenen Veranstaltung war sehr gut

“…. die wirklich gute Veranstaltung im OSZ Holztechik Marcel Breuer: Montage mit „Stil und Etikette“, zu der ich als Mitglied auch eingeladen wurde. Dafür mein herzliches Dankeschön, der Rücklauf, den ich bekam war sehr positiv!” Klaus Henke, Fa. Zinken & Zapfen

“….die Lehrerfortbildung zur Montage hat bei den Teilnehmern positive Resonanz gehabt. Ich habe mir die letzte Stunde selbst und das Feedback angesehen. Von meiner Seite kann ich eine Empfehlung aussprechen.” Jörg Wiedemann, Marcel-Breuer-Schule

Da die Anregung zu diesem Workshop aus unseren eigenen Reihen kam, kann ich nur alle Mitglieder auffordern uns neue Ideen zu solchen Verstaltungen  oder anderen Themen zu senden.